Autor

Thiemo Schiele

Beschreibung

In seinem aktuellen Buch erstellt Thiemo Schiele eine Small-n-Studie die die Governance, Staatlichkeit und Entwicklung der 22 Mitgliedsländer der Arabischen Liga in der Dekade nach dem „Arabischen Frühling“ zum Gegenstand hat.

Er führt an, dass der Erfolg entwicklungspolitischer Ziele weiterhin in direkter Abhängigkeit zur staatlichen Fähigkeit steht, Staatsbürgern Leistungen in den Kernfunktionen Sicherheit, Legitimität/Rechtsstaat, Wohlfahrtsstaat zu gewähren. Demnach gelten in den westlichen Industrienationen bereits hochwertige Governance und analog stabile Staatlichkeit als Grundlage demokratisch sozialer Marktwirtschaften. Soll „moderne“ Staatlichkeit auch dem „erweiterten Sicherheitsbegriff“ gerecht werden, hat sie ebenfalls ein Interesse daran die vom Islam und seinem Rechtssystem, der Scharia, dominierten Staaten des Nahen und Mittleren Osten mithilfe von Statebuilding-Maßnahmen zu transformieren und in der Demokratisierung zu unterstützen. Nun weisen die Worldwide Governance Indicators der Weltbank und Expertenberichte des Bertelsmann Transformation Index‘ auf das Scheitern dahingehender Bemühungen – insbesondere in Fällen der Arabischen Liga – hin. Diesem empirischen Phänomen wird hier infolge der Klärung zentraler Konzepte und mithilfe quantitativer und qualitativer Methoden (Mixed Method-Ansatz) nachgegangen.

Weitere Informationen

Aus der Reihe: Spannungsfelder der Demokratie
Reihennummer: Bd. 1 
Seitenzahl: 120
Sprache: Deutsch
Abbildungen (Farbe): 1
Abbildungen (s/w): 2
Tabellen (s/w): 8
 

Erhältlich als

Neuzugänge

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.