Simon Dickopf, M.A. studierte Political and Social Sciences an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg. Er ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Leibniz-Institut für Bildungsverläufe LIfBi e.V. an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg und Projektleiter der Arbeitsgemeinschaft Wahl- und Einstellungsforschung des Institutes für Politikwissenschaft und Soziologie IPS an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg. Seine Forschungsinteressen umfassen u.a. distributive Gerechtigkeitsurteile und -ideologien, deviantes Verhalten und Wahlforschung.

 

zur Übersicht

 

Publikationen des Autors

Herausgeber

Simon Dickopf, Christoph Mohamad-Klotzbach, Regina Renner

Weitere Autoren

Maximilian Etzel, Ruth Anna Hejtmanek, Lukas Lemm, Melanie Tietze

Beschreibung

Das Institut für Politikwissenschaft und Soziologie (IPS) der Julius-Maximilians-Universität Würzburg führt seit 2008 regelmäßige Studien zur Wahl- und Einstellungsforschung mit unterschiedlichen Schwerpunktsetzungen in Bayern und Würzburg durch. Der vorliegende Band gibt einen Überblick über die aktuellen Befunde des Würzburgbarometers 2016. 

Inhalte der Befragung waren u.a.
- Einstellungen zu politischen Sachthemen
- Wahlverhalten
- politisch-kulturelle Einstellungen
- gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit
- Gerechtigkeitsurteile
- Demokratievorstellungen

Weitere Informationen

Erscheinungstermin: 2019
Seitenzahl: ca. 150
Sprache: Deutsch
 

Erhältlich als

 

Neuerscheinungen